Was ist eigentlich ein Scheissverein?

Kennst du die Bücher/Hörbücher von des Autors und Kleinkünstlers (sorry, 
Künstlers :-) ) Marc-Uwe Kling über das kommunistische Känguru; also
"Die Kängugu-Chroniken", "Das Känguru-Manifest" und "Die Känguru-Offenbarung"?
Wenn ja, weißt Du natürlich was ein Scheissverein ist.

Viele Institutionen und Organisationen können ein Scheissverein sein,
definitiv dazu gehört jedwede rechte oder rechspopulistische Partei oder
Gruppe. Das umfasst schon mal so einige der Politiker, die beim
G20-Gipfel auftauchen, z.B. Trump aus den USA oder Orban aus Ungarn.
Letztlich ist ein Scheissverein wohl alles, wogegen Menschen mit einem
gutartigen Weltverbesserungsplan kreative "Antiterroranschläge" machen
würden.

Dazu gehören dann eben auch globale Großkonzerne, neoliberale Think-Tanks
und Arbeitgeberorganisationen, Banken und Finanzsystem, das Militär,
verdummende Medien, die Privatisierung des öffentlichen Raumes, Werbung,
unfaire Produktion und vieles mehr.

Beispiele für Antiterroranschläge findet Ihr im Känguru-Wiki
http://die-kaenguru-chroniken.wikia.com/wiki/Anti-Terror-Anschläge)
 
Die G20 stehen genau dafür: Ausbeuterisches Wirtschaften zugunsten der Konzerne
und Superreichen, Militarisierung und Krieg, die Macht der Finanzmärkte.
Sie sind ein bestimmender Teil des Systems, in dem "die Bösen mit den
Skrupellosen und den Doofen eine unheilige Allianz eingegangen sind"
- dem Kapitalismus. (Zitat: Das Känguru-Manifest).
Also dürfen, ja müssen wir sie wohl als einen echten Scheissverein bezeichnen.

Scheißvereine müssen öffentlich bloßgestellt werden. Das nennt man Transparenz.
Das machen wir für die G20.

Noch Fragen? Dann lass raus!

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Anfahrt zum Scheissverein

Hamburg